logo

Dem Verein gehören zur Zeit mehrere hundert Mitglieder an. Darunter sind viele Richter, Rechts- und Staatsanwälte, Ministerialbeamte, Versicherungsjuristen, Verkehrsmediziner, Rechtsmediziner, Psychologen, Sachverständige, Polizeibeamte, Automobilclubs und Verbände, die sich der Verkehrssicherheit widmen.

 

Es gelten folgende Regelungen:

  1. Mitglieder können alle volljährigen, an der Verkehrswissenschaft und der Verkehrspraxis interessierte Personen sein (ordentliche Mitglieder).

  2. Juristische Personen, Behörden und Verbände können korporative Mitglieder werden.

  3. Über die Aufnahme von Mitgliedern entscheidet der Vorstand jeweils nach Eingang des Aufnahmeantrags auf seiner nächsten planmäßigen Sitzung.

  4. Die Mitgliedschaft kann durch eingeschriebenen Brief mit 6-wöchiger Frist zum Ende des Geschäftsjahres gekündigt werden. Das Geschäftsjahr stimmt nicht mit dem Kalenderjahr überein; es läuft vom 1. Juli bis zum 30. Juni des folgenden Kalenderjahres.

  5. Der Jahresbeitrag beträgt zurzeit 55,-- EURO für ordentliche und 500,-- EURO für korporative Mitglieder; er ist jeweils am 1. August des Jahres fällig.

  6. Ordentliche Mitglieder haben Vergünstigungen beim Verkehrsgerichtstag: Sie zahlen zurzeit statt 135,-- EURO nur 60,-- EURO als Teilnehmerbeitrag und erhalten kostenlos die Dokumentationen der Verkehrsgerichtstage.

  7. Als PDF-Dateien können Sie hier herunterladen:

    - die Satzung des Vereins,

    - den Antrag zur Aufnahme als ordentliches Mitglied,

    - den Antrag zur Aufnahme als korporatives Mitglied.

Sie können alles speichern und/oder ausdrucken. Den ausgefüllten Aufnahmeantrag senden Sie bitte per Post oder Fax an den Verein.
Die Mitgliederversammlung findet jeweils zu Beginn des Verkehrsgerichtstages statt. Dieser wird immer in der letzten vollen Kalenderwoche im Januar eines Jahres durchgeführt. Die Versammlung bestimmt alle Funktionen, den Haushalt,
Mitglieds-/Teilnehmerbeiträge, das Geschäftsjahr usw.